Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Vimeo zu.

Mit über 100 Mitgliedern in der Schießsportabteilung und mehr als 400 Mitgliedern im Gesamtverein ist die Schützenbruderschaft Mantinghausen-Rebbeke ein wesentlicher Bestandteil des Dorflebens. Als stetig wachsender Verein wollen wir mit diesem Projekt die Zukunftsfähigkeit des Schießstandes gewährleisten. Bei 9 Mannschaften, davon 3 Jugend- und Schülerteams, herrscht auf unserem Schießstand regelmäßig Hochbetrieb. Mit einer elektronischen Schießanlage wollen wir die Vereinsgemeinschaft stärken.

Kategorie: Sport
Stichworte: Jungschützen, Schießsport:, Mantinghausen, Rebbeke
Finanzierungs­zeitraum: 12.01.2017 17:07 Uhr - 12.04.2017 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Die aktuelle Schießanlage mit ihren 8 Bahnen ist mittlerweile 25 Jahre alt und damit auf dem Stand der 90er Jahre. Über die Jahre wuchs unsere Schießsportgruppe kontinuierlich auf ein Vielfaches an Mitgliedern an, sodass die Anlage nicht mehr den aktuellen Begebenheiten entspricht. Wo derzeit noch auf echte Pappscheiben geschossen wird, sollen in Zukunft elektronische Anlagen installiert werden, die den Schießsport sowohl für den Sportschützen als auch für den Zuschauer auf ein neues Niveau heben!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen mit dem Projekt den Sport zu einem Erlebnis machen. Im Aufenthaltsraum können Teamkameraden, Gegner und Zuschauer die Treffer der Schützen live über einen Monitor verfolgen und mitfiebern. Nach dem Schuss erfolgt sofort die digitale Auswertung des Treffers und im Anschluss können die Wettkampfergebnisse direkt weitergeleitet werden. Davon profitieren neben den aktiven Sportschützen aus Mantinghausen alle auswärtigen Vereine, die uns zu Wettkämpfen besuchen. Natürlich erhoffen wir uns durch eine moderne Anlage auch Neulinge, ob jung oder alt, Mann oder Frau, für den Schießsport begeistern zu können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Modernisierung der Schießanlage ist der Grundstein für einen zukunftsfähigen Schießverein. Der Verein und seine Mitglieder kommen auf dem Schießstand zusammen, um einem gemeinsamen Hobby nachzugehen. Deshalb muss es die Grundlage einer erfolgreichen Vereinsarbeit sein, den Mitgliedern den Spaß am Sport nicht nur zu erhalten, sondern sogar auszubauen. Mit der neuen Anlage erleben die Schützen ihre Leidenschaft wesentlich professioneller.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gespendete Geld wird komplett in den Kauf und die Installation einer elektronischen Schießanlage investiert. Für eine Bahn kalkulieren wir mit Kosten i.H.v. 2.500 Euro. Neben der Crowdfunding-Plattform wird die Anlage sowohl mit einem Eigenkapitalanteil als auch von privaten und gewerblichen Investoren finanziert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Alle aktiven Sport- und Jungschützen freuen sich jedes Mal, wenn sie zu Wettkämpfen in andere Orte fahren, in denen eine solche Anlage bereits installiert ist. Aber nicht nur sie, sondern auch der gesamte Schieß- und Schützenverein mit seinen über 400 Mitgliedern steht zu 100 Prozent hinter diesem Projekt.